Hasso-Plattner-Institut Potsdam Operating Systems and Middleware Group at HPI University of Potsdam, Germany
Operating Systems and Middleware Group at HPI

Digital Rail Summer School 2019

DB Netze Logo

Die Digital Rail Summer School 2019 ist ein gemeinsames Projekt des Fachbereichs Betriebssysteme und Middleware des Hasso-Plattner-Instituts, der Professur Verteilte und selbstorganisierende Rechnersysteme der TU Chemnitz und des Digitalen Testfelds der Deutschen Bahn AG (siehe auch Webseite des Digitalen Testfelds zur Veranstaltung). Veranstalter ist das DB Institute of Technology, das Hasso-Plattner-Institut übernimmt die Rolle der akademischen Leitung. Unterstützt wird die Digital Rail Summer School vom Forschungsprogramm Digitale LST der DB Netz AG und von SBB SmartRail 4.0.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende (aller Universitäten, aller Fachrichtungen), die sich für IT-Systeme bei der Bahn interessieren. Im Mittelpunkt stehen dabei eingebettete Systeme für sicherheitsrelevante Funktionen zur Steuerung von Hardware im Bahnsystem und die Modellierung von sicherheitskritischer Hard- und Software mit SysML.

Veranstaltungsziel

Die Digital Rail Summer School 2019 hat das Ziel, den Teilnehmenden die Anwendung von Simulationsumgebungen bei der Entwicklung von Softwaresystemen für den Eisenbahnbetrieb zu vermitteln. Unter dem Motto "Simulation für die Digitalisierung der Bahn" werden ExpertInnen im Rahmen von Fachvorträgen Einblicke in den aktuellen Stand der Wissenschaft und Technik in den Bereichen der Verkehrssimulation, der lokalen Funkkommunikation mit Vehicle-to-X-Technologien (IEEE 802.11p / G5), von Zertifizierungs- und Zulassungsfragestellungen und des automatisierten Rangierens geben. Beispielsysteme werden von den Teilnehmenden in Demonstrationen umgesetzt, vorgestellt und diskutiert.

In Tutorien werden die Teilnehmenden unter Betreuung ihr erlangtes Wissen in die Praxis umzusetzen und ihre Arbeit in den Praktika selbstständig vertiefen. Das Ziel der Digital Rail Summer School 2019 ist es, eine Einführung in IT-Systeme des Systems Bahn zu geben und dabei zu zeigen, dass auch im System Bahn spannende Projekte in den Bereichen Digitalisierung und Automatisierung interessante Karrieremöglichkeiten bieten.

Dazu werden während der Digital Rail Summer School verschiedene Fachvorträge, Programmierübungen, Exkursionen und ein Besuch der parallel stattfindenden Digital Rail Conference mit Demonstration von Innovationen im Praxiseinsatz durchgeführt. Die Agenda ist unten dargestellt.

Für die Teilnahme sind Erfahrungen, belegte Kurse oder Programmierpraktika in den Bereichen eingebetteter Systeme und Modellierung mit SysML hilfreich.

Agenda

Montag,
16.09.
Dienstag,
17.09.
Mittwoch,
18.09.
Donnerstag,
19.09.
Freitag,
20.09.
Vormittag
9:00-12:30
Anreise & Vorstellung Fachvorträge

Raik Hoffmann (DB Netz): "Zulassungsprozess aus Sicht des EBA"

Reza Sharavi (Thales): "Development in Regulated Systems"

Prof. Dr. Christof Fetzer (TU Dresden): "Addressing Safety and Security"

Lukas Iffländer (Uni Würzburg): "Security 4 Rail – The Way to the Cloud?"
Fachvorträge

Max Schubert (DB Netz): "Security for Safety - IT Security Measures in Railways"

Dirk Bräuer (TU Dresden): "Beschleunigen, Beharren & Bremsen – ohne Lokführer große Massen bewegen"

Besuch von Dr. Bernd Elsweiler und Delegation der China Railway Signaling & Communication (CRSC)
Blitzvortrag Lukas Pirl (HPI): "Software-Fehlerinjektion für Verlässlichkeit"
Fachvorträge

Jack Schneider (SBB): "smartrail 4.0 – die Bahn im Griff – auch in Zukunft"

Dr. Stefan Pöting (TÜV): "Leittechnik von Schienenfahrzeugen"
Fachvortrag

Prof. Dr.-Ing. Jens Braband (Siemens Mobility): "Grundlagen für Sicherheitsnachweise in der Eisenbahnsignaltechnik – Safety & Security"
Nachmittag
13:30-17:00
Begrüßung & Fachvortrag

Begrüßung (Raik Hoffmann, Prof. Dr. Andreas Polze)

Jens Köcher (Funkwerk Kölleda): "IP-Kommunikation im Kontext sicherheitsrelevanter Systeme und FRMCS"

Tutorium des Bachelorprojekts (HPI): Die OpenRSU von Rail2X
Tutorium SCADE

Valentin Siegert (TU Chemnitz), Lukas Pirl (HPI): Einführung in SCADE

Jacob Gärtner (Railergy): "Hintergründe und Details zu SCADE"
Fachvortrag

Prof. Dr.-Ing. Birgit Milius (TU Berlin): "Der Lebenszyklus im Eisenbahnwesen"

Hackathon

Karan Shukla (TU Chemnitz), Lukas Pirl (HPI): Ein Cruise Regulator in SCADE
Präsentationen Rail2X

Besuch der offiziellen Veranstaltung des Projektes Rail2X mit dem Fördergeber

Besuch weiterer Exponate in Annaberg-Buchholz Süd (Hinderniserkennung VT 605, RailDrive, automatisiertes Ragieren)

Postersession am Stand von DB Netze / EULYNX
Wrap-Up & Farewell
Abend
17:30-...
Fahrt auf der Pressnitztalbahn Vorführung Rail2X mit der OpenRSU auf 750-mm-Spur in Schlössel Abendveranstaltung beim SRCC (Barbecue & Vernetzung) Beisammensein im Bahnhof Schlettau

Die Digital Rail Summer School 2019 findet vom 16. – 20. September 2019 in Jöhstadt, in der Nähe des neuen Living Lab bei Annaberg-Buchholz, im Erzgebirge statt.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Studierende der Informatik, des IT-Systems-Engineering, der Bahnsysteme und Bahntechnik und verwandter Studienrichtungen. Um sich für eine Teilnahme an der Digital Rail Summer School zu bewerben, senden Sie bitte ein Motivationsschreiben mit einer Übersicht ihrer aktuellen Studienleistungen an livinglab@deutschebahn.com (die Anzahl der Plätze ist begrenzt).

Rückblick

Mit der Digital Rail Summer School 2019 wurden wichtige erste Schritte unternommen die drei Themenfelder

  • Digitalisierungs-Know-How aus der Informatik
  • Wissen aus dem Eisenbahnwesen und -betrieb
  • Normen, Standards und Prozesse aus dem Zulassungswesen
interdisziplinär zusammenzuführen.

Die 4-monatige Vorbereitung hat sich gelohnt. Wir haben eine begeisterte Teilnehmerschar erlebt. Alle haben verkündet, im nächsten Jahr gerne wiederzukommen.

Folien der SprecherInnen (intern)

Bericht zur Digital Rail Summer School 2019 (intern)

Fotos aus der Digital Rail Summer School 2019 (intern)

Eindrücke